Computer (PC) versus Notebook / Laptop
- Vergleich der Möglichkeiten zwischen Computer und Notebook / Laptop...

Vergleich der Möglichkeiten zwischen dem klassischen Computer (PC) und dem Notebook. Der klassischen Computer (PC = Personal Computer) ist ein offenes System. In diesem offenen System können verschiedene Komponenten je nach Bauart, Größe des Gehäuses Platz finden. So gibt es Gehäuse in verschiedensten Ausführungen, wie:

So können im klassischen Computer (PC) beispielsweise die Hauptplatine (Mainboard), Grafikkarten (Graficcard), Netzwerkkarten, ISDN-Karten, wie auch Festplattenlaufwerke, optische Laufwerke je nach Gehäuse und Bauart der Herstellers installiert werden. Das Netzteil ist im klassischen Computer im Gehäuse integriert. Beim Notebook ist das Netzteil extern. Das PC-Netzteil kann als Standardnetzteil gegen ein gleiches Netzteil, oder größeres Netzteil ausgetauscht & aufgerüstet werden. Ein Austausch der einzelnen Komponenten ist im Falle eine Computerreparatur (PC) deutlich einfacher, leichter möglich als bei einem mobilen Gerät wie beim Notebook, Netbook.

Eine Aufrüstung / Austausch von Speicher (DDR-RAM, usw.) auf den Speicherbänken ist bei Bedarf je nach Hersteller möglich. In den klassischen Computer können größere (3,5 Zoll HD), schnellere Festplatten mit mehr Kapazität und schnelleren Zugriffszeiten installieren werden. Im klassischen Computer besteht oftmals die Möglichkeit verschieden große Festplatten von der Bauart des Gehäuses, oder der Kapazität zu installieren. Das schafft Flexibilität in der Planung und in der Arbeitsweise. Meist ist im klassischen Computergehäuse Platz für mehrere Laufwerke, ob Festplattenlaufwerke, oder optische Laufwerke zur Datensicherung. Damit wird die Flexibilität des Computers als offenes System deutlich. Die Flexibilität kann individuell vor der Anschaffung eines PC`s bei der Planung betrachtet werden.

Vorteile / Nachteile Notebook...

Ergonomie bei stundenlanger, produktiver Arbeit...

Der Hauptvorteil beim Notebook ist die mobile Möglichkeit es universell an verschiedenen Orten zu nutzen. Beim Notebook ist die Ergonomie Aufgrund der kleinen, mobilen Bauweise im Vergleich zum klassischen Computer (PC) mehr oder weniger eingeschränkt. Die Tastatur ist deutlich kleiner und damit weniger ergonomisch zum dauerhaften arbeiten. Ein direkter Austausch der integrierten Notebook-Tastatur gegen eine individuell ergonomisch bessere Tastatur ist nicht möglich wie beim klassischen Computer. Eine alternative externe Tastatur kann angeschlossen werden. Diese ersetzt nicht die vorhandene und verbraucht zusätzlich Platz.

Das integrierte Notebook-Touchpad ist eine einfache mobile Lösung mit ergonomischen Einschränkungen der Haptik im Dauerbetrieb. Eine klassische Maus als optisches Eingabegerät kann am Notebook extern angeschlossen werden. Eine externe Maus am Notebook bietet mehr ergonomische Möglichkeiten und Vielfalt als Hardware. Die Handfläche wird mehr entlastet was ein ermüdungsfreies Arbeiten ermöglicht. Persönlich sind größere Mäuse angenehmer in einer Hand als eine zu kleine Maus wo man kaum was zum greifen hat.

Die Größe der eingesetzten Flachbildschirme am Notebook ist wegen der angestrebten Mobilität deutlich geringer als beim klassischen Computer. Deutlich über 19 Zoll Monitorgröße kommt man kaum hinaus. Bei der Bildbearbeitung, Videobearbeitung ist dann mit deutlich mehr scrollen der Bildschirminhalte zu arbeiten. Externe Monitore können Verbesserungen bewirken. Ein 2. Monitor für die Bildbearbeitung, Videobearbeitung wirkt Wunder.

Höherer Serviceaufwand - Tausch Mainboard beim Notebook kostenintensiv...

Beim Notebook ist der Aufwand um an die Hauptplatine zu gelangen deutlich größer. Oftmals müssen zig Schrauben und Klemmverbindungen, Plastiknasen vorsichtig gelöst werden, was je nach Hersteller und Bauart sehr unterschiedlich gemacht ist. Damit ist der Zeitaufwand erheblich größer als beim klassischen PC. Der PC ist oftmals für einem Servicefal und Baugruppentausch vorbereitet. Somit ist mit deutlich höheren Kosten im Servicefall beim Notebook zu rechnen. Ist die Hauptplatine, oder der Onboard-Grafikkarte defekt ist nur ein Austausch gegen eine gleiche Herstellerplatine möglich. Beim klassischen Computer (PC) bestehen deutlich mehr flexible Möglichkeiten alternative Baugruppen je nach Mainboard zu installieren.

Notebook - Lüfter laut - nach wenigen Monaten der Nutzung...

Nicht selten hört man von lauten Notebooklüftern die lärmen, schleifen, relativ laut sind und damit dauerhaft nerven. Ein Austausch des Notebook-Lüfters ist nur gegen einen baugleichen Ersatzlüfter möglich, welche relativ teuer sind. Aufgrund der sehr speziellen Bauart je nach Hersteller gibt es weniger schnell eine Lösung im Fachhandel. Technik an sich und mobile Geräte mögen eine rauchfreie, Tierhaarfreie saubere Umgebung.

Aufgrund der kleinen Gehäusebauart wird der Notebooklüfter mit höheren Drehzahlen genutzt als am klassischen Computer. Daher ist die Lüfterlautstärke oftmals deutlicher wahrnehmbar, als im Vergleich zum klassischen Computer. Durch die kurze Entfernung vom Notebook auf dem Arbeitsplatz zum Ohr wird der LÜfter im allgemeinen leichter, lauter wahrgenommen. Das gilt insbesondere bei leistungsstärken Geräten wo mehr Abwärme entsteht wie bei leistungsschwachen Geräten.

Ein Austausch und Umbau zum "flüsterleisen" Arbeitsgerät ist kaum möglich wie beim klassischen Computer (PC). Beim klassischen Computer (PC) sind Aufgrund der größeren Kühlerkörper und großen Kühllüfter leise Lüterdrehzahlen von deutlich unter 1000 Umdrehungen je Minute möglich. CPU-Lüfter, CPU-Kühler von verschiedenen Herstellern können zum Einsatz kommen.

Notebook - defekt nach Wasserschaden...

Nicht selten gibt es einen "Wasserschaden" am Notebook, wenn Flüssigkeiten, wie Getränke, in die Tastatur und tiefer in das Notebook eindringen. Gerade zuckerhaltige Getränke erzeugen heftige Reaktionen an metallischen Kontakten und in der Mechanik. Ein Austausch von Tastatur, Mainboard, usw. kann am Notebook sehr teuer werden. Das Notebook muss fachmännisch fast vollständig zerlegt werden was viel Zeit und Aufwand bedeutet. Auch können nur originale Herstellerteile installiert werden, aufgrund der spezifischen Gehäusebauart.

Stromversorgung am Notebook defekt - Netzbuchse defekt ...

Nicht selten hört man von einer defekten Stromversorgung am Notebook. Die Eingangsbuchse ist oftmals defekt, durch mechanische Überlastung in der mobilen Nutzung. Zuviel Druck- und Zugkräfte halten sensible, mobile Geräte bekanntlich dauerhaft nicht aus. So kommt es zu sogenannten "kalten Lötstellen" auf der Hauptplatine und ausgerissenen Notebookbuchsen. Eine Reparatur ist aufwändig und damit relativ teuer. Notebooks müssen daher wie ein "rohes Ei" recht vorsichtig behandelt werden, um Schäden am Notebook zu vermeiden. Sind am Notebook USB-Buchsen defekt ist oft ein aufwendiger Austausch der Hauptplatine nötig. Beim klassischen Computer (PC) wird bei einem USB-Stecker defekt einfach eine zusätzliche USB-Steckkarte beschafft und installiert, was deutlich preiswerter, schneller und einfach zu realisieren ist.

Die mobile Stromversorgung am Notebook benötigt einen Akku (Verbrauchsmaterial). Dieser Akku ist oftmals nach wenigen Jahren der Nutzung verbraucht, hat weniger nutzbare Kapazität. Dann muss der Akku getauscht werden. Beim klassischen Computer benötigt man keinen Akku für die Stromversorgung, da diese aus dem Netz gewonnen wird.

Allgemeine Defekte die ein Arbeiten an Notebook verhindern...

Gerade in der Notebook-Einstiegsklasse hört man nicht selten von plötzlichen Defekten nach Ablauf der Garantie um 2 Jahre. Dann ist oftmals eine teure Reparatur mit dem einschicken des Notebooks notwendig. Ob es sich lohnt fast die Hälfte der Anfangsinvestition (Neupreis beim Kauf) in eine Reparatur zu investieren muss überlegt werden. Denn leicht werden Reparaturkosten von geschätzt, um ca. 200,- € / 250,- € fällig je nach Reparaturaufwand und Bauart des Gerätes.

Mobiler Computer - Notebook, oder klassischer Computer (PC)...

Wird viel mobil gearbeitet in Bahn, Bus, Flugzeug an verschiedenen Ort ist ein mobiler Computer wie ein Notebook / Laptop nahezu unerlässlich. Wird jedoch dauerhaft an gleicher Stelle gearbeitet ist der klassische Computer (klassischer PC) ein optimale Lösung als vollständiges Arbeitsgerät mit deutlich mehr technischen und praktischen Möglichkeiten. Beim Hinblick auf die möglichen Folgekosten kann der klassische Computer Vorteile bieten. Zum Computerarbeitsplatz gesellt sich meisten noch vieles weitere an Technik und Zubehör.

Hier eine Auswahl an möglicher Technik rund um den Computerarbeitsplatz...

Um stundenlang produktiv zu arbeiten zu können ist der nötigte Platzbedarf doch erheblich mehr, als der reine Stellplatz für ein Notebook. Oftmals ist der Platz für einen klassischen Computer (PC) unter dem Arbeitstisch vorhanden. Der Abstand vom Prozessor-Lüfter zum Ohr ist beim klassischen Computer weiter entfernt, als beim Notebook. Durch die größeren Lüfter im klassischen Computer (PC) ist das Lüftergeräusch oftmals leiser, deutlich angenehmer.

Die Folgekosten bei Hardware-Reparaturen sind beim klassischen Computer ist oftmals günstiger und flexibler zu gestalten als beim Notebook.

Sie haben Probleme mit Ihrem klassischen Computer, oder Notebook privat, oder am Arbeitsplatz? Kontaktieren Sie uns. Vereinbaren wir einen Servicetermin vor Ort.