Notebook aufrüsten in Halle 

- Notebook Aufrüstung - Laptop Aufrüstung konkret erklärt...

Die technischen Entwicklungen bei Hardware und Software schreiten täglich voran. Jedes Notebook kommt mit der Zeit in die Jahre. Je nach Höhe der Investition in die Hardware wird das Notebooksystem mehr oder weniger schnell als langsam wahrgenommen. Was gibt es zu beachten? Besonders preiswerte Notebooks, um ca. 400 - 500 Euro sind als Investition schneller verbraucht, verschlissen. Höherwertige Notebooks mit Systempreisen um ca. 900 - 1100 - 1500 - 2000 Euro und mehr halten länger die höhere Systemleistung. Man kauft für die kommende Nutzung über ein paar Jahre die nötige Systemleistung von Hardware und Software.

Wurde mehr Geld in die Hardware investiert, so halten die Notebooks längere Zeit die hohe Systemleistung, im Vergleich zu billigen Geräten. Diese höherwertigen Notebooksysteme sind praktisch leistungsfähiger (performanter) gebaut. Eine höhere Investition beim Systemkauf zahlt sich aus in kürzeren Verarbeitungszeiten und damit kürzeren Wartezeiten. Die Daten werden schnelleren verarbeitet dank schneller und leistungsfähiger Prozessoren und Hardwarekomponenten. Die Hardwareaustattung ist umfangreicher was man teilweise schon am PC-Gehäuse sieht. Meist gibt es mehr Schnittstellen am Gehäuse. Mehr und schnellere Schnittstellen (USB 3.0) zur externen Kommunikation wurden verbaut. Im Computer ist mehr Rechenleistung mehr Arbeitsspeicher, mehr Speicherplatz auf den Datenträgern verbaut. Zusätzliche optische Laufwerke, wie Blue Ray DVD-Laufwerke sind verbaut. Eine schnelle SSD-Festplatte und 2. Festplatte sind bereits am Werk verbaut. Höherwertige 3D-Grafikkarten wurden ab Werk verbaut.

Beispielsweise braucht die Bildbearbeitung, Grafikbearbeitung, Videobearbeitung reichlich Systemleistung zum verarbeiten der Software. Um schnell, stabil und zuverlässig zu arbeiten kann es oftmals nicht genug Systemleistung sein die man sich wünscht. Die Investition in die Hardware entscheidet über die Wartezeiten in der täglichen Arbeit. Wer mehr Geld in die Hardware investiert bekommt mehr Leistung geboten. Weniger warten, schnelleres arbeiten wird dann möglich. Zeit ist Geld was beim Kauf der Hardware in Firmen gesehen werden muss. Sparen Sie nervige Wartezeiten ein! Arbeiten Sie schnell und effektiv mit leistungsfähiger Hardware in den kommenden Jahren.

Woran leistungsfähige Notebooks erkennen...

mehr Arbeitsspeicher für mehr Leistung am Notebook - DDR RAM...

Notebook Aufrüstung DDR-RAM-Speicher Modul

Notebook Aufrüstung - konkrete Beispiele aus der Computerpraxis

Ist der Computer über die Jahre langsam geworden, so können verschiedene Maßnahmen zur Steigerung der Leistungsfähigkeit führen.

Beispiel #1 - Systemwartung - Systembereinigung vor der Notebook Aufrüstung...

Als einfachstes kann eine Systemwartung, Systembereinigung alte Internetspuren, Datenmüll, alte Software und Installationsfehler beseitigen. Danach kann man wieder schneller und stabiler arbeiten. Eine genaue Steigerung der Leistungsfähigkeit in Prozent anzugeben ist nicht möglich. Es kommt immer auf den konkreten Einzelfall des Notebooks an. Festplatten werden von alten Programmen und nicht genutzter Software befreit. Das Zusammenspiel von Hardware und Software ist individuell zu sehen, wo Schwachstellen sind. Mögliche Fehler und Fehlermeldungen von Softwareassistenten können bei einer Systemwartung, Systembereinigung beseitigt werden.

Das Notebook komplett neu installlieren bietet sich möglicherweise nach einigen Jahren der Nutzung an. Wenn viele Softwareprodukte installiert wurden verlangsamt sich das Notebook. Alte und neue Programmversionen teilen sich den Speicherplatz. Das Notebook von Grund auf neu installieren, inklusiver aller gewünschten Softwareprodukte und Treiber ist ein Weg zu mehr Leistung. Das bringt meist Leistungsgewinne bei der täglichen Arbeit. Gerade Notebooks mit Spielen vermüllen sehr schnell. Alte Spiele werden vergessen, nicht mehr gespielt und vergessen zu deinstallieren. Alte und neue Softwareversionen können das Notebook belasten beim Defragmentieren der Systemplatte, Virenscann und der Datensicherung. Das langsamer werden des Notebooks mit ungenutzen Programmen und Datenmüll ist ein schleichender Prozess. Irgendwann kommt der Punkt wo man mehr Systemleistung braucht. Ob komplett ein neues Notebook kaufen oder eine Aufrüstung der Hardware / Software ist eine Frage der persönlichen Wünsche. Die Anforderungen an die eingesetzte Software / Hardware wie das mögliche Budget müssen konkret gesehen werden.

Beispiel #2 - Festplatte aufrüsten - Festplatte austauschen...

Die Datenträger wie klassische magnetische Festplatten sind über die Jahre voll gelaufen. Daten, Dokumente, Tabellen, Datenbanken, Fotos, Foto-Rohdaten und Videos sind in großer Menge gespeichert. Dann bietet sich eine größere Festplatte im Notebook als Notebookaufrüstung gut an. Ist genug Platz im Notebook, so kann möglicherweise eine 2. Festplatte installiert werden. Leider gibt es nur bei wenigen, größeren Notebooks diese komfortable Möglichkeit zur Aufrüstung des Festplattenspeichers. Ein freier Einbauschacht im Notebookgehäuse ist notwendig. Auf gute Befestigung der neuen Festplatte ist zu achten. Neue Festplatten gibt es in verschiedenen Leistungsklassen der Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit und Größe als Aufrüstung für den Computer zu kaufen. Beim Austausch der bisherigen Festplatte kann möglicherweise eine schnelle SSD-Festplatte zum Einsatz kommen. Die bisherige Festplatte kann als 2. Festplatte im Notebook-Gehäuse verbaut werden. Das Notebook-Gehäuse bestimmt den möglichen Platz und Menge der Aufrüstung an Festplatten und deren Gesamtkapazität. Zum auslagern der Daten und als Datensicherung bieten sich zusätzlich externe Festplatten gut an.

Beispiel #3 - Speicher Aufrüstung - Speicher Erweiterung - mehr Arbeitsspeicher...

Ältere und billigere Notebooks haben oftmals weniger Arbeitsspeicher verbaut als aktuelle und höherpreisige Notebooks. Eine Aufrüstung von Arbeitsspeicher kann das Notebook beschleunigen. Einige Softwareprodukte wie CAD / CAM-Software, Bildbearbeitungssoftware und Videoschnittsoftware benötigen von Haus aus mehr Arbeitsspeicher (RAM). Werden umfangreiche komplexe Softwareprodukte verwendet, so kann eine Speicheraufrüstung die Leistung des Computersystems spürbar verbessern. Sind nur 2 GB RAM als Arbeitsspeicher verbaut, so ist eine Steigerung auf 4 GB oder 8 GB eine Möglichkeit der Speicheraufrüstung. Eine höhere Speicheraufrüstung auf 16 GB oder 32 GB kann im Bereich, CAD / CAM, Grafikbearbeitung, Bildbearbeitung, Stapelverarbeitung, Videobearbeitung, Videoschnitt mehr Leistung ins Notebook bringen. Beim konvertieren von Videos und Stapelverarbeitung in der Bildbearbeitung ist ein spürbarer Leistungsgewinn möglich.

Notebook Aufrüstung DDR Speicher

Beispiel #4 - Weitere Möglichkeiten der Notebook Aufrüstung...

Je nach Erfordernis an Hardware und Software können zusätzliche Komponenten installiert werden. Beispiele für weitere Notebook Aufrüstungen sind...

Vereinbaren wir einen Termin vor Ort. Für eine IT-Beratung und Notebook Aufrüstung kontaktieren Sie uns.

Alle Angaben ohne Gewähr.
Änderungen jederzeit vorbehalten.