Viren, Würmer, Trojaner, Browser Hijacker entfernen

- Antivirenprogramm regelmäßig nutzen -

Wer kennt es nicht vom "hören und sagen" oder aus den Medien? - Schadprogramme sind sehr vielfältig über die immer mal wieder berichtet wird. Es gibt Viren, Trojaner, Malware, Scherzprogramme für Computersysteme, welche die Arbeit, Stabilität und Sicherheit massiv behindern können. Selbst das eingesetzte Betriebssystem, ob alt oder neu ist unerheblich für einen Virenbefall. Schadware wurde für viele Versionen der Betriebsysteme erstellt. Ein Virenbefall, also Schadprogramme auf dem PC sind somit möglich. Ein vollständiger Computerausfall für mehrere Stunden und Tage ist möglich.

Seit Jahren gibt es Schadprogramme auf Computersystemen, über die immer mal in den Medien berichtet wird. Eigene Erfahrungen können dieses sensible, sicherheitsrelevante Thema bestätigen. Sich vor Schadprogrammen zu schützen ist Pflicht für jedes Computersystem egal ob privat oder geschäftlich genutzt. Aktuelle Sicherheitsupdates (Service Packs), wie Programmaktualisierungen (Updates) helfen Lücken im Betriebssystem wie in der eingesetzten Software (Programme) zu schließen. Das wird leider oftmals vergessen. Selbst Firmen denken nicht immer ausreichend an einen Virenschutz, Firewall und können massive Problem bekommen.

Sollten Sie keinen aktuellen Virenschutz haben wird es Zeit nach einer passenden Antivirensoftware zu suchen. Mit einer aktuellen Antivirensoftware können Sie Ihr eingesetztes Computersystem(e) schützen. Die Updates der Virensignaturen, wie Scannerupdates werden über die Internetanbindung regelmäßig, zyklisch ermöglicht. Oftmals ist mit dem Erwerb der Updateservice der Antivirensoftware für ein gesamtes Jahr enthalten. So bleibt der verwendete Virenschutz aktuell. Der nächste vollständige Virenscann kann erfolgen. Für Mehrplatzsysteme gibt es günstige Mehrplatzlizenzen der Antivirensoftware, je nach Anzahl der verwendeten Computer und eingesetzten Betriebssysteme.

Virenentfernung - Virenscanner suchen nach Schadprogrammen wie...

Trojaner und Viren entfernen - Beispiel: GVU Trojaner

Nach dem Motto: Es wird schon ohne Virenschutz gut gehen???

Über diese Brücke sollte man erfahrungsgemäß nicht gehen, um zuverlässig, stabil, wie sicher am Computer zu arbeiten. Die Erfahrungen zeigen, dass es durch Datentransfer primär aus dem Internet, wie von mobilen Datenträgern Viren, Trojaner, Malware, usw. auf den Computer gelangen können. Eine Verbreitung über das Netzwerk in der Firma ist möglich. Ein Datentransfer und damit ein möglicher Virentransfer auf das Computersystem kann über verschiedene Wege erfolgen...

Daher ist auf jedem Computersystem vorsorglich eine aktuelle Virenschutzsoftware Pflicht. Selbst auf mobilen Endgeräten wie Notebook, Netbook, Laptop, Handy, Smartphone, Tablet-PC, usw. ist Antivirenschutz Software ein aktuelles Thema, um sich aktiv zu schützen. Denn vorbeugen ist besser als einen Schaden, wie Datenzerstörung, Datenverschlüsselung und einen Datenverlust zu bekommen.

Schadprogramme verteilt über SPAM - E-Mails...

Leider finden Schadprogramme über die E-Mail Kommunikation den Weg auf den Computer. So sind möglicherweise unbekannte E-Mails mit englischsprachigem Betreff, wie Inhalt mit Schadware im Anhang versehen. Anhänge nicht öffnen, nicht entpacken ist ein möglicher Weg. Das entfernen von E-Mails mit Anhang unbekannter E-Mailadresse hat sich erfahrungsgemäß bewährt, um die mögliche Bedrohung durch Schadprogramme abzuwenden.

Viren Trojaner vom PC entfernen

Schadprogramme auf dem Computer. Was nun?

Entweder findet die bereits vorhandene Antivirensoftware das Schadprogramm(e). Wenn nicht muss mit aktuellen Virentools, einem Antivirenprogramm das Sicherheitsproblem gelöst werden. Betroffene Dateien werden von der Antivirensoftware in Quarantäne verschoben zur Isolierung, oder gelöscht.

Teilweise startet der Computer nicht mehr wie üblich und lässt sich nicht mehr wie bisher bedienen. Dann wird ein booten des Computersystems über mobile Datenträger nötig, um eine aktuelle Virensoftware, Antivirentool zu starten.

Erfahrungsgemäß dauert ein vollständiger Virenscann einem Antivirenprogramm seine Zeit. Oftmals vergehen schnell Stunden je nach Programmanzahl und Datenmenge. Diese Scannzeiten vom Start bis Ende des Antivirenscanners sind recht unterschiedlich. Je nach Leistungsfähigkeit und Datenmenge des verwendeten Computersystems kann ein Systemscann im Bereich von Minuten bis mehrere Stunden dauern. Es hat sich bewährt den Computer mit Schadprogrammen abzuholen und mit verschiedenen aktuellen Antivirensoftware intensiv und vollständig zu scannen. Mögliche Quellen der Schadprogramme (externe Datenträger) sind gleich mit zu scannen, zu untersuchen. Daraus ergibt sich eine hohe Trefferrate, um möglichst alle Schadprogramme zu lokalisieren und den Computer von Viren zu reinigen. Der Virenschutz auf dem Computer sollte danach überprüft und aktualisiert (Virensignaturen) werden. Selbst eine Neuinstallation des genutzten Virenscanners bringt klare Verhältnisse im Computersystem nach Virenbefall. Manchmal kommt man nach einem Virenbefall um eine komplette Neuinstallation des Computers nicht herum.

Virenscann regelmäßig, zyklisch, durchführen - auch wenn es Zeit kostet...

Eine vollständiger Virenscann kann Minuten bis Stunden dauern. Diese Scannzeiten können außerhalb der üblichen Nutzungszeit (Arbeitszeiten) gelegt werden. Ein Scannen nach der Arbeitszeit, über Nacht, oder in längeren Pausen die sich organisatorisch ergeben ist ein Weg, um einen aktuellen Statusreport vom Virenscanner (Übersicht, Logfile) zu bekommen. Ist das Computersystem frei von Schadprogramm haben Sie eine Sorge weniger. Ein 100% Schutz ist leider nicht möglich. Selbst Antivirensoftware ist oftmals nicht fehlerfrei. Virenscanner bringen teilweise Fehlalarme, oder finden Viren gar nicht erst. Machen Sie regelmäßig Datensicherungen für den Fall aller Fälle. Auch defekte Festplatten bedeuten Verlust Ihrer Daten. Daher sind regelmäßige Datensicherungen Pflicht.

Antiviren-Schutz für private Nutzung und Firmen...

Sollten Sie keine aktuelle Antivirenschutz haben ist ein beschaffen, installieren, konfigurieren einer geeigneten Antivirensoftware hilfreich und nützlich. Bei einer Installation vor Ort bekommen Sie eine Einweisung zur Nutzung und was zu beachten ist. Sie haben einen Virenbefall, Schadware auf dem Computer oder Fragen rund um das Thema? Wir finden gemeinsam eine passende Lösung. Kontaktieren Sie und bei Virenbefall.

Alle Angaben ohne Gewähr.
Änderungen jederzeit vorbehalten.