Erfahrungen teilen, Möglichkeiten, Tipps, Hilfe erfahren

PC, Computer Inbetriebnahme
... für einen guten Start!

Unter einer PC-, Computer Inbetriebnahme versteht man die Ersteinrichtung nach der Lieferung. Die Systemplanung wurde bereits durchgeführt und eine Entscheidung für ein PC System getroffen. Je nach Nutzungsverhalten und Leistungsklasse kann das PC System die kommenden Jahre gut Dienste leisten.

Der Computerarbeitsplatz sollte sinnvoll eingerichtet werden mit entsprechendem Platz für die Geräte wie Computer, Monitor, Tastatur, Maus, Kabel, Stromanschluss, Kabelverteiler, Netzwerkanschluss, Drucker, Scanner, Kopierer usw.

Viele Computer kommen mittlerweile über den Onlinehandel ins Büro. Der klassische Computerladen um die Ecke wird immer weniger. Die Kosten steigen, die Gewinnmargen sinken. Das Händlernetz ist immer mehr ausgedünnt durch die massive Verbreitung des Online- und Versandhandels nach dem Jahre 2000.

Der PC hat meistens eine weite Reise aus Asien und Übersee nach Deutschland hinter sich und wartet „sehnsüchtig“ auf seine Inbetriebnahme. Möglicherweise im Gehäuse verbaute Transportsicherungen, wie Kühlerschutz, Lüfterschutz, usw. müssen vor der Inbetriebnahme entfernt werden.

Warten auf Aktualisierungen - Updates

In der langen Zeit ohne Internetverbindung sind bereits weitere Systementwicklungen, Softwarentwicklungen vorangebracht. Somit wird dank Internetanbindung die Systemsoftware wie einzelne Programme und Applikationen auf den aktuellen Stand gebracht. Eine stabile, schnelle Internetverbindung ist immer hilfreich und nützlich.

Ungenutzte Software entfernen

Bloatware, eingeschränkte Testversionen, Demoversionen können bei Bedarf vom Computer entfernt werden. Ungenutzte Software wird bei Virenscann, defragmentieren, Datensicherung weiter behandelt, ohne einen nutzen für den Anwender.

Schutz vor Schadware - Virenschutz, Firewall

Geeignete Software zum Schadwareschutz, Virenschutz, Firewall kann zusätzlich installiert werden. Läuft das PC-System stabil können weitere Softwareprodukte installiert werden.

Hardwarefehler / Softwarefehler

Eine PC Inbetriebnahme über mehrere Stunden Laufzeit offenbart mögliche Fehler in der Hardware und Software die ausgemerzt werden können.

Aufrüstung, Erweiterung des Systems im Rahmen der Inbetriebnahme

Zusätzliche Festplatten zur Datenspeicherung, Datensicherung können im Rahmen einer Inbetriebnahme gleich mit eingebaut und konfiguriert werden. Eine mögliche Datenübernahme vom bisherigen Computer bietet sich nach der Ersteinrichtung an.

Nützliche Software - Webbrowser

Die Installation von verschiedenen aktuellen Webbrowsern bietet sich an, um bei Problemen in der Bedienung und Darstellung schnell und komfortabel auf einen alternativen Webbrowser umschalten zu können. Der Mehrbedarf für den Speicherplatz bei den Webbrowsern ist im Vergleich zum Speicherplatzverbrauch bei Bildern und Videos gering. Alle Webbrowser auf den aktuellen Stand zu halten macht Sinn.

Nützliche Software – Office Suite, Textverarbeitung und Co.

Sind Systemsoftware (Betriebssystem), Updates, Treiber installiert können weitere Softwareprodukte installiert werden. Als kostenloses Schreibprogramm (Office Suite), mit Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentation bietet sich Open-Office und Libre Office gut an.

Wie machen es die Großen – Firmen Unternehmen

In großen Firmen und Unternehmen werden speziell angepasste Images auf die neuen Computersystem installiert. Die Installation erfolgt über Netzwerk, USB-Stick oder DVD-ROM. Sind spezielle Anforderungen für die Hardware erforderlich, so können diese Installationsarbeiten mit einer Aufrüstung während der Inbetriebnahme kombiniert werden. Ein Einbau von zusätzlichen Speicher RAM, Festplatten oder anderer Hardware ist im Zuge der Inbetriebnahme gut möglich und spart nachträglichen Aufwand und Kosten.

Kabelwirrwar beseitigen – Stromversorgung nützlich, hilfreich und flexibel einrichten

Ausreichend bemessene Steckdosenleisten helfen das Kabelwirrwar zu optimieren und zu reduzieren. Meistens reichen kleine handelsübliche 3 – 5 Fach Steckdosenverteiler kaum aus, um die verschiedenen technischen Geräte mit Strom zu versorgen. Steckdosenverteiler mit 6 – 12 Steckdosen bieten deutlich mehr Möglichkeiten die notwendige Stromversorgung am Computerarbeitsplatz individuell und passend zu gestalten. Selektiv beleuchtete Schalter pro Steckdose bieten vielfältige Möglichkeiten in der Computernutzung im Alltag, um unnötige Verbraucher abzuschalten und damit Strom zu sparen.

Zur Planung der Stromversorgung sind strategische Überlegungen hilfreich. Folgende Geräte brauchen am Computerarbeitsplatz eine elektrische Stromversorgung.

  • Computer
  • Monitor
  • Ladestation für Wireless Mouse, Wireless Keyboard
  • Lautsprechersystem
  • Drahtlose Kopfhörer, Headset, Ladestation
  • Externe 3,5 Zoll Festplatten im Gehäuse, Stromversorgung, Steckernetzteil
  • Drucker, Scanner, Kopierer, Multifunktionsgerät
  • Smartphone, Tablett-PC, Handy, Ladegerät
  • Digitale Kamera, Akku Ladegerät
  • MP3-Player, Ladegrät
  • Arbeitsplatzbeleuchtung, Tischlampe, Steckernetzteil
  • DSL-Router, WLAN-Router, Steckernetzteil
  • Ethernet Switch, Steckernetzteil
  • USB-Hub, Steckernetzteil
  • Network Attached Storage, NAS-Gehäuse, Netzteil
  • Notebook-Kühler, Steckernetzteil

Die installierten Kabel am Arbeitsplatz können sicher verlegt werden, so daß keine Stolperfallen entstehen. Ein ergonomisches, bequemes Arbeiten soll gut möglich sein.

Nützliche Softwareprodukte, Applikationen

  • Schutz vor Schadware, Virenschutz, Firewall, Avira Free Antivirus -AntiVir
  • Webbrowser, Firefox, Google Chrome, MS Edge, Opera
  • Mailprogramm Mozilla Thunderbird
  • PDF-Betrachter, Adobe Reader DC,
  • PDF-Dateien managen, PDF24Creator
  • Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation Office Suite, Open-Office oder Libre Office
  • Videoplayer VLC-Player
  • MP-3 Player Winamp, MediaMonkey
  • Bildbetrachter, kleine Bildbearbeitung IrfranView + Plugins
  • CD/DVD-Brennprogramm CDBurnerXP
  • Systempflege, Säuberungs- und Optimierungs –Tool, Ccleaner
  • Packprogramm 7-Zip, WinRAR

 

Alle Angaben ohne Gewähr, Irrtümer möglich.
Änderungen jederzeit vorbehalten.
Nutzung auf eigene Gefahr.