Erfahrungen teilen, Möglichkeiten, Hilfe, Tipps erfahren

PC, Computer Aufrüstung
...für mehr Leistung im Alltag

Unter einer PC, Computer Aufrüstung versteht man die technische Aufrüstung der Hardware des Computers. Die Grundprinzipien der Aufrüstung von Computern sind so alt wie seine Geschichte. Die Möglichkeiten einer Aufrüstung sind vielfältig, je nach Bedarf, Notwendigkeiten und technischen Anforderungen.

#1: Aufrüstung der Systemfestplatte mit schnellerer Festplatte (Harddisk) oder mit einer SSD-Festplatte

#2: Aufrüstung für mehr Speicherplatz mit einer 2. größeren schnelleren Festplatte (Harddisk, SSD-Festplatte) zur Nutzung als Datenspeicher oder Datensicherung

#3: mehr Arbeitsspeicher (RAM) – größere Speichermodule für mehr Platz im dynamischen Speicher (DDR-RAM)

#4: schnellere Grafikkarte für mehr Grafikleistung

#5: Aufrüstung größerer Monitor für mehr Platz zur visuellen Darstellung

#6: Aufrüstung mit einem 2. Monitor für mehr Überblick und Sichtbarkeit

#7: mehr Schnittstellen, USB-Schnittstellen, mehr Konnektivität über LAN, WLAN, Bluetooth, FAX-Karte, ISDN-Karte usw.

#8: zusätzliches optisches Laufwerk, DVD-Brenner, Blue Ray DVD-Brenner

#9: Aufrüstung älterer PC, Computer

#1: Aufrüstung Festplatte, schnelle Systemfestplatte - SSD-Festplatte als Datenspeicher verwenden

In vielen PC`s, Computern gibt es eine zentrale Festplatte welche als Systemfestplatte und Datenfestplatte zur Datenspeicherung gemeinsam genutzt wird. Sind im Computer  magnetische Festplatten mit rotierenden Magnetscheiben installiert, so kann sich eine Aufrüstung mit einer SSD-Festplatte anbieten. Eine SSD-Festplatte kann den Computer stark beschleunigen, so das Zugriffszeiten, Wartezeiten deutlich reduziert werden. Schnellere Festplatten, größere Festplatten, SSD-Festplatten, M.2-SSD-Festplatten kommen oftmals zum Einsatz. So kann bei der Aufrüstung neben einer Beschleunigung des Computers der Speicherplatz erweitert werden. Aufrüstungen sollen die Computerarbeit im Alltag deutlich verbessern und beschleunigen. So sind mit einer SSD-Festplatte Systemstarts zwischen ca. 30 – 60 Sekunden beobachtet wurden und möglich. Alles eine Frage des Budgets was möglich und sinnvoll ist.

#2: Aufrüstung Datenspeicher, Speicherplatz erweitern

Eine zweite, dritte oder weitere Festplatte kann im entsprechenden PC-Gehäuse zur Datensicherung als größeres Datenarchiv gute Dienste als leisten. Gerade Fotos, Fotoarchive, Videos, Videoarchive benötigen große Datenspeicher. Große Festplatten bieten sich gut an, um Speicherplatz für entsprechende Daten und Archive zu schaffen. Schnellere Festplatten, größere Festplatten, SSD-Festplatten kommen oftmals zum Einsatz. Die durchgeführten Aufrüstungen sollen die Computerarbeit im Alltag verbessern.

#3: Aufrüstung Arbeitsspeicher, mehr Hauptspeicher RAM (Random Access Memory) – größere Speichermodule nutzen

Mit einer Aufrüstung des Arbeitsspeichers können bestimmte Anwendungen, Softwareprodukte beschleunigt werden. So ist aus eigenen Erfahrungen mehr Speicherplatz hilfreich bei Stapelverarbeitung großer Datenmengen wie Videoschnitt, Bildbearbeitungssoftware, surfen mit vielen geöffneten Tabs und großen Softwareprodukten die von Haus aus viel Speicherplatz im Arbeitsspeicher (RAM) belegen.

Eine Verdopplung der Speicherplatzes von 4GB auf 8GB, wie von 8GB auf 16GB, 16GB auf 32GB und mehr sind Schritte in der Aufrüstung zu mehr Speicherplatz. Je nach Ausführung des Computers ist vor der Aufrüstung zu prüfen welche Möglichkeiten der Speichererweiterung unterstützt werden. Die verwendeten Mainboards unterscheiden sich in der Anzahl der Speicherbänke und Speichertypen. So kommen bestimmte Möglichkeiten der Speichererweiterung in betracht. Es gibt eine technisch bedingte Obergrenze des Arbeitssspeichers je nach verwendetem Mainboard und genutztem Betriebssystem. Neuere Betriebssystem und Softwareprodukte benötigen mehr Arbeitsspeicher um besser und leistungsfähiger zu arbeiten.

#4: Aufrüstung Grafikkarte, 3D-Rechenleistung im Gamingcomputer, Spielecomputer verbessern - schnellere 3D-Grafikkarte

Ein aufrüsten, besser austauschen der Grafikkarte ist im Gamingcomputer nach ein paar Jahren nützlich und wird häufig gemacht. Möglicherweise braucht es ein größeres, leistungsstärkeres Netzteil, passend zum Stromverbrauch der neuen 3D-Gaming-Grafikkarte. Neuere Spiele wollen ruckelfrei in der gewünschten Auflösung und anderen Grafikparametern gespielt werden können. Das alles kostet Rechenleistung und entsprechende Systemperformance die zur Verfügung gestellt werden möchte. Reicht ein Austausch der 3D-Grafikkarte nicht mehr aus, weil der PC, Computer zu leistungsschwach ist muss ein neuer leistungsfähiger Computer beschafft werden.

#5: Aufrüstung größerer Monitor - mehr Platz zur Darstellung

Die Entwicklung geeigneter Monitore für den Computer war lang und steinig. Nach den Röhrenmonitoren aus den 90er Jahren kamen nach 2000 immer mehr Flachbildschirme für  den Computer zum Einsatz. Die Bildschirmdiagonalen und Pixelauflösungen wurden größer. Die Vielfalt der Seitenverhältnisse wandelten sich von 4:3 auf 16:9 und andere Varianten. Der Wechsel zu einem größeren Monitor bietet sich gut an, um angenehmer, ergonomischer am PC zu arbeiten. Soll ein neuer Computermonitor angeschafft werden, so ist zu prüfen, welche Anschlüsse von der Grafikkarte möglich sind. Während ältere Computer VGA-Anschluss und DVI-Anschluss an der Grafikkarte habe sind bei neueren Computern HDMI und Displayport möglich. Der größere Monitor muss über den gleichen Anschlusstyp verfügen, um genutzt zu werden. Auch muss die Grafikkarte über die nötige Bildschirmauflösung verfügen.

#6: Aufrüstung mit einem 2. Monitor für mehr Überblick und Sichtbarkeit

Eine übersichtliche visuelle Sichtbarkeit der geöffnete Anwendungen hilft für effektives und effizientes Arbeiten. Arbeitszeiten können durch weniger Mausarbeit (Verschiebearbeit) mit der Maus reduziert werden. Daher geht der Trend seit Jahren zu einem 2. Monitor, um eine größere visuelle Darstellung zu gewährleisten. Die Jahre der kleinen 14 Zoll, 15 Zoll, 17 Zoll, 19 Zoll, 21 Zoll Röhrenmonitore ist längst Geschichte und als museal zu betrachten. Heute kommen deutlich größere Monitore zum Einsatz, um eine gute Darstellung und Sichtbarkeit zu realisieren. Während in den 90er Jahren Dual Head Grafikkarten und Arbeitsplätze mit 2 Bildschirmen extrem teuer waren ist es heute deutlich einfacher zu realisieren. Wesentlich häufiger sind Arbeitsplätze mit 2 Monitoren zu finden.

Übliche Größen der Monitore sind heute im Bereich von 24 Zoll, 27 Zoll und größer zu finden. Durch ausgereifte Monitortechnologien und günstige Preise haben sich längst Flachbildmonitore in verschiedensten Ausführungen etabliert und kommen im Alltag zum Einsatz. Benutzer mit Seheinschränkungen provitieren von größeren Ausgabegeräten wie dem Monitor. Mehr Abstand zum Monitor bei guter Sichtbarkeit ist leichter möglich.

#7: Aufrüstung für mehr Konnektivität - mehr Schnittstellen LAN, WLAN, Bluetooth, USB, FAX, ISDN

Werden neue zusätzliche Schnitstellen an die Hardware gefordert, so sind zusätzliche Steckkarten für den PC, Computer möglich. Auf dem Mainboard müssen entsprechende Steckplätze für die Erweiterungskarten, Adapter oder internere USB-Anschlüsse vorhanden sein. Verschiedene Erweiterungen wie Speicherkartenleser (Cardreader) können extern über den USB-Anschluss genutzt werden.

Mögliche interne Erweiterung der Hardware als Steckkarte

  • Grafikkarte als Erweiterung zur Onboard Grafikkarte
  • USB-Karte für weitere schnelle USB-Ports
  • Smart-Cart-Reader-Karte
  • LAN-Karte, WLAN-Karte, Bluetooth-Karte
  • SATA-Karte
  • SCSI-Karte, SAS-Karte
  • Soundkarte
  • DVB-C, DVB-T2, DVB-S2, TV-Karte
  • FAX-Karte, ISDN-Karte
  • Serielle Steckkarte, Parallele Steckkarte usw.

#8: Zusätzliches optisches Laufwerk, Datenspeicherung, Datensicherung auf DVD, Blue Ray DVD

Ein aufrüsten, austauschen von einem DVD-Brenner auf einen Blue-Ray-Brenner für das beschreiben von DVD`s mit 25GB – 50GB ist als PC-Aufrüstung ebenfalls möglich. Große Datenmengen wie Filmmaterial in 2K, 4K, 8K Auflösung kann damit gespeichert werden.

Denn wer möchte schon nach jedem Mausklick eine „Gedenkminute“ einlegen? Schnelles arbeiten am Computer ist angenehmer, ergonomischer als langes warten und verharren bis die Ausführung abgearbeitet sind. Bei zu langen Wartezeiten verliert man die Geduld. Man verliert den Faden, so die eigenen Erfahrungen.

Sind die Möglichkeiten der Aufrüstung erschöpft und reicht die Systemleistung nicht aus, so kommt ein Systemwechsel in Frage. Immerhin halten die meisten PC`s Computer läger als noch in den 90er Jahren wo Systemwechsel deutlich häufiger angesagt waren wie heute. Elektromärkte und Onlinehandel bieten vielfältige Möglichkeiten für einen alternativen neuen Computer mit deutlich mehr Systemleistung.

#9: Aufrüstung älterer in die Jahre gekommener PC, Computer

Die Aufrüstung älterer PC Systeme, Computer kann über verschiedene technische Möglichkeiten erfolgen. So bringt ein Wechsel von einer klassischen Festplatte (Systemfestplatte) zu einer SSD-Festplatte meist einen spürbaren Leistungsschub. Die SSD-Festplatten haben keine mechanisch rotierenden Teile. Sie basieren auf der Speicherung in Microchips ähnliche wie im Mobiltelefon, Smartphone, Tablett-PC seit Jahren üblich sind.

Bei SSD-Festplatten sind technisch bedingt die Datentransferraten deutlich größer, die Zugriffszeiten sind geringer. Der Datenfluss im System wird damit schneller, zügiger und performanter. Die Wartezeiten am Computer werden kürzer. Die Arbeit angenehmer, zügiger, bequemer und effizenter.

In die Jahre gekommene ältere Computersysteme können damit wieder neu zum Leben erweckt werden. Sie werden deutlich schneller. Der gefühlte Leistungsschub hängt zudem auch von anderen Komponenten im Computer ab, wie dem verbauten Prozessor (CPU). Ist bereits ein 4-fach Multikern Prozessor eingebaut so ist der Leistungsschub oft größer als bei einem 2-fach Multikern Prozessor.

Alle Angaben ohne Gewähr, Irrtümer möglich.
Änderungen jederzeit vorbehalten.
Nutzung auf eigene Gefahr.